Aktuelles

In dem Beitrag “Wie Streetwork im Netz funktionieren kann” geht die Süddeutsche Zeitung der Frage nach, wie in der Präventionsarbeit Online- und Offline-Ansätze sinnvoll kombiniert werden könnnen. Vorgestellt werden verschiedene Projekte aus der Islamismus- und Rechtsextremismusprävention. Zu den wenigen Trägern, die hier Pionierarbeit leisten, gehört auch Drudel 11. Die Idee des OHA-Projektes, ein virtuelles Training […]


Vom 21. bis 23. September findet in Jena die 17. Tagung der Fachgruppe Rechtspsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie statt. Die Tagung widmet sich dem Schwerpunktthema „Einstellungsbezogene Kriminalität“. Wir freuen uns, mit einem Vortrag bei der hochkarätig besetzten Wissenschaftstagung dabei zu sein. Unsere Projektvorstellung ist für den 22.09. um 16.30 Uhr im Symposium „Radikalisierung und […]


Einblicke in die Arbeit von OHA gibt es jetzt auch in bewegten Bildern. Schwerpunkte des fünfminütigen Films sind die Entwicklungsarbeit und die Pretests im Thüringer Jugendarrest. Besonders freuen wir uns über die Mitwirkung von Prof. Dr. Heike Ludwig (EAH Jena) und Prof. Dr. Steffi Zander (Bauhaus-Universität Weimar), die die Arbeit von OHA aus wissenschaftlicher Sicht […]


Bundesfamilienministerin Katarina Barley hat OHA am 23. August auf der Computer- und Videospielemesse Gamescom in Köln besucht. Die Ministerin erhielt einen Einblick in unser virtuelles Training und testete die Buzzer-Übung. Mithilfe der Buzzer-Übung sollen Gewaltstraftäter lernen, keine Ausreden mehr zu verwenden. Die pädagogische Bearbeitung von Rechtfertigungsstrategien ist ein wichtiges Element in der Arbeit mit Gewalttätern […]